Ehrungen bei der Herbstfeier

Langjährige Mitglieder, Regattasieger und die trainingsfleißigsten Ruderer: Die Liste der zu Ehrenden war lang bei der Herbstfeier des Lauffener Ruderclubs. Der Vereinsvorsitzende Martin Weise nutzte dennoch die Gelegenheit, noch einmal einen Blick auf die abgelaufene Saison zu werfen, die er als durchaus erfolgreich betrachtet, auch wenn 2016 kein deutscher Meistertitel zu verzeichnen war. Dafür erweist sich der Ruderclub als hervorragend aufgestellt in Sachen Breitensport und Freizeitrudern – und zwar in allen Altersklassen von den Kindern bis zu den über 70-Jährigen. Einige dieser langjährigen Mitglieder zeichnete Weise mit einer Ehrennadel aus. Seit 60 Jahren im Verein sind Ingrid Schilling und Karl-Dieter Held, seit 40 Jahren dabei sind Dieter Lonscher, Karl-Dieter Rückle und Margrit Blatt. Auf eine 25-jährige Mitgliedschaft blicken Isolde Rembold und Felix Rembold zurück, zehn Jahre sind Kerstin Fauser, Ruth Krautwasser, Bernd Bohnenstingl, Fabian Bombel, Myriam Boos, Ulla Wenninger und  Achim Wenninger dabei. Die Ehrung erfolgreicher Regattateilnehmer war die Aufgabe von Ruderwart Werner Rösch. Er selbst ist mit 15 Siegen der erfolgreichste Lauffener 2016. Auf den Plätzen folgen Jonas Löw (14), Anne Mittenmayer (12), Thomas Lindenmann (fünf), Julie Feimer und Oliver Milosevic (je vier), Jo Ann Feimer und Nico Dörr (je drei),  Yannik Jenner (zwei), Sascha Hermann, Hagen Logisch, Jan Heydenreich, Frederike Link, Hermann Kallenberg, Rolf Eberbach, Peter Friebe und Hermann Maurer (je einer). Die trainingsfleißigsten Ruderer 2016 sind Anne Mittenmayer bei den Juniorinnen mit 2039 Kilometern, Nico Dörr bei den Junioren mit 1325 Kilometern, Kerstin Weise bei den Frauen mit 3354 Kilometern und Werner Rösch bei den Männern mit 3238 Kilometern.

img_1243img_1246

Werner Vierer siegt beim Fari-Cup in Hamburg

Der Fari-Cup ist eine  Internationale Langstreckenregatta auf Kanälen der Alster in Hamburg, ausschließlich für Vierer und Achter. 140 Vierer, allesamt Gig-Boote mit Steuermann, waren am Start, darunter drei Vierer vom Lauffener Ruderclub. Die Rennen wurden bei regnerischem Wetter über 4,3 Kilometer ausgetragen. Der Renngemeinschaftsvierer mit Werner Rösch, in dem gleich vier Werner saßen, war erfolgreich in der Klasse Mindestdurchschnittsalter (MDA) 70. Mit Rösch ruderten Werner Busch (Krefeld), Werner Gläser (Limburg), Werner Rehberg (Meppen) und Steuerfrau Annika Reimers (Bergedorf). Sie sicherten sich einen klaren Sieg vor dem Boot aus Hamm. Der Vierer, MDA 65, mit den Lauffenern Rolf Eberbach, Peter Friebe, Peter Dominke und Joachim Grabbert musste sich ganz knapp um drei Zehntelsekunden seinen Gegnern aus Osnabrück geschlagen geben. Die Mannschaft fuhr auf Platz zwei. Eine Mix-Renngemeinschaft, MDA 55, mit Marina Bohnenstingl und Martin Weise aus Lauffen sowie Magdalena Gutwillinger und Gerhard Vollmer von den Heilbronner Ruderschaben fuhr auf Platz drei.

image

 

Noch zwei Siege beim Herbstregatten Abschluss in Würzburg

Bei guten äußeren Bedingungen war der Lauffener Ruderclub am Wochenende bei der Würzburger Bocksbeutel-Regatta über 4500 Meter am Start. Dabei waren ausschließlich die Masters. Als erstes ging Werner Rösch mit seiner RGM-Crew Werner Busch, Eberhard Mirow und Ernst Rühl im Doppelvierer  MDA 70 an den Start und kam knapp geschlagen auf Platz zwei. Besser machte es der RGM Achter MDA 70 in der Besetzung Hagen Logisch, Hermann Kallenberg, Hermann Maurer, Peter Friebe, Klaus-Dieter Maier, Ernst Rühl Wetzlar, Gerhard Vollmer Heilbronner RS, Rolf Eberbach und Steuermann Jan Heydenreich sie fuhren ein sehr gutes Rennen und siegten klar. Ebenfalls siegreich der RGM Gig-Doppelvierer MDA 36 in der Besetzung Thomas Lindenmann, Oliver Milosevic Sascha Hermann, Dominik Bergold Konstanz und Steuerfrau Frederike Link.  Auf einen sehr guten dritten Platz kam der Gig-Doppelvierer MDA 43, Martin Weise, Michael Schaaf, Stefan Fuchs, Nils Möller und Steuermann Thomas Fritsche.

11 Siege in Bad Waldsee für LRCN

Zum Abschluss der Kurzstrecken-Herbstregatten ging es nach Bad Waldsee, gerudert wurde auf dem Stadtsee über 500m. Am Samstag bei sehr schönen und am Sonntag bei sehr schlechten Wetterbedingungen. Am Start fast die gesamten aktiven des LRCN von 15 bis 75 Jahre. Anne Mittenmayer siegte 3 mal in verschiedenen Renngemeinschafte im Zweier und Vierer. Julie Feimer siegte im Vierer in RGM. Ebenfalls siegte Yannik Jenner im Vierer in RGM. Jonas Löw siegte 2 mal im Leichtgewichts Junior Einer. Oliver Milosevic und  Dominik Bergold gewannen 2 mal den Masters Doppelzweier MA 27. Ebenfalls 2 mal erfolgreich war Thomas Lindenmann und Werner Rösch im Masters Doppelzweier MDA55. Für, Zoe Köhler, Jo Ann Feimer, Frederike Link, Jan Heydenreich, Nico Dörr, Tobias Brosch, Peter Friebe, Hermann Kallenberg, Max Arnold, Nils Möller und Sascha Hermann reichte es leider manchmal nur knapp geschlagen im Zweier, Vierer und Achter zu den Plätzen 2 bis 4.

Fünf Siege in Marbach

Mit fünf Siegen, 15 zweiten und sieben dritten Plätzen ist der Lauffener Ruderclub von der Regatta in Marbach zurückgekehrt. Am Samstag herrschten großartige Bedingungen, am Sonntag kam dann aber der Regen. Jonas Löw war an beiden Tagen in seinen beiden Einer-Rennen erfolgreich. Zwei Siege gehen auch auf das Konto von Jo Ann Feimer: Sie fuhr im Einer als erste über die Ziellinie und steuerte dann noch einen Renngemeinschaftsvierer Lauffen/Überlingen/Stuttgart mit ihrer Schwester Julie Feimer und Anne Mittenmayer zum Sieg. Erfolgreich war außerdem der Lauffener Senioren-Vierer mit Dominik Bergold, Oliver Milosevic, Yannik Jenner und Jürgen Schmid (als Ersatz aus Waiblingen für den erkrankten Sascha Hermann).